Niedertemperaturgaren

Was ist niedertemperaturgaren?
Niedertemperaturgaren ist eine Garmethode, bei welcher das Lebensmittel bei max. 80-90 °C  sehr schonend gegart wird. Mit der Niedertemperatur Garmethode lassen sich traumhaft leckere Gerichte zaubern, aber es bedarf leider auch einiges an Zeit und Vorbereitung.
Niedertemperaturgaren direkt im Backofen
Beim niedertemperaturgaren direkt im Backofen benötigen Sie kein Vakuumiergerät, kein Sous Vide Gerät und keine Vakuumbeutel. Dies sind also schonmal deutliche Vorteile gegenüber der Sous Vide Methode.
Wie funktioniert es? Braten Sie Ihr Fleisch kurz in der Pfanne an, anschließend legen Sie das Fleisch in den Ofen.
Eine entsprechende Gartabelle mit Temperaturen und Garzeiten finden Sie hier.
Nachteile: sehr hoher Sromverbrauch, Fleisch kann austrocknen, Vitamine und Aromen gehen verloren
Niedertemperaturgaren VS Sous Vide
Vorteile von Sous Vide liegen auf der Hand: deutlich saftigeres Fleisch und viel mehr erhaltene Aromen
Welches Fleisch ist für Niedertemperaturgaren geeignet?
Für das Niedertemperaturgaren eignet sich besonder mageres Fleisch (z.B. Rindfleisch) – besonders fettiges Fleisch ist nicht so geeignet, da das Fett nicht wie in der Pfanne schmilzt. Wir empfehlen daher das Fett vorab zu entfernen.
Unser Tipp bei Geflügel: achten Sie unbedingt immer darauf, das die Kerntemperatur bei über 75°C liegt, da evtl. vorhandene Salmonellen erst bei dieser Temperatur absterben.